Sex Fantasie – Die Affäre

Ich weiß, eine Affäre ist immer eine Angelegenheit die nicht nur mit schönen Gefühlen verbunden ist. Leider liegt in der Natur dieser auch, dass jemand anderes Betrogen wird. Dennoch haben sehr viele Menschen, man sagt bis zu 50 % aller Frauen und Männer, mindestens einmal in ihrem Leben eine Affäre gehabt. Und mal ehrlich, warum sollte man die denn auch nicht haben dürfen? Nur aus moralischen Gründen? Ja stimmt, die spielen für viele eine große Rolle. Ich denke aber, dass diese keine Rolle spielen sollten sondern ob du selbst damit klar kommen würdest, dass du deine Affäre mit jemand weiterem teilen musst. Trotz dieser Bedenken und sicher auch dem Gefühl deinen Partner teilen zu müssen, kann eine Affäre auch etwas schönes sein. Denn du kannst dadurch demjenigen nahe kommen der dir viel Bedeutet, du kannst deine Sexualität mit ihm ausleben, du bekommst nähe, Geborgenheit und auch das Gefühl begehrt zu werden. Und unter umständen kann sich daraus ja auch eine Beziehung entwickeln, sollte sich dein Partner für dich alleine Entscheiden. Möglich ist alles solange ihr euch Ehrlich gegenüber seit und er dir seine Beziehung nicht verheimlicht.

Stell dir vor,  deine letzte Beziehung ist leider nach einer Zeit zerbrochen so das du jetzt wieder alleine im Leben bist. Am Anfang genießt du die Zeit deiner neuen Freiheit du fühlst dich befreit und wohl. Doch mit der Zeit sehnst du dich nach einer Umarmung, einem Kuss und der Gemeinsamkeit mit einem anderen Menschen. Wieder einmal kommst du in deine große Wohnung und keiner ist da, der dich Begrüßt. Wieder einmal gehst du alleine am Abend ins Bett ohne das dich einer in den Arm nimmt und mit dir Schmust. Auch am Morgen stehst du wieder auf, keiner hat für dich Kaffee gekocht, keiner gibt dir einen Kuss zur Begrüßung. Aber du weißt auch, dass du im Augenblick keine neue Beziehung möchtest weil du noch den Abstand zu deiner alten Partnerschaft entwickeln musst.

Eines Tages begegnest du einem Mann den du schon in deiner Vergangenheit einmal flüchtig gekannt hast. Du unterhältst dich mit ihm, du lernst ihn wieder kennen und schätzen. Auch wenn du im Augenblick keine neue Beziehung möchtest so fühlst du dich doch irgendwie zu ihm hingezogen, denkst an ihn und würdest dir gerne mehr Nähe zu ihm wünschen. Doch leider weißt du, dass er eine Partnerin hat. Sollte dich das Abhalten ihn näher kennen zu lernen denkst du. Nein bestimmt nicht du willst ihn ja auch nur näher kennen lernen ohne das du dabei ein bestimmtes Ziel verfolgst. Doch dann trefft ihr euch wieder und lernt euch weiter kennen. Ihr verbringt einen schönen Abend zusammen, lacht miteinander und redet viel. Dann aber ist der Abend vorbei und ihr wollt wieder gehen. Du denkst dir nur, will ich wieder nach Hause, alleine in meine große Wohnung? Du fühlst dich gerade in seiner Nähe so wohl, wie er dich ansieht, wie er sich für dich Interessiert. Doch du bist dir noch unsicher was du jetzt machen sollst. Will er nur einen One Night Stand wenn du jetzt zu offensichtlich vorgehst, willst du überhaupt mehr obwohl er doch eine Freundin hat oder wird er dich zurückweisen? Lauter Fragen die in deinen Kopf schießen als ihr zusammen vor die Tür geht um euch zu Verabschieden. Er fragt dich, „wie kommst du nach Hause oder hast du noch Zeit was zu Unternehmen“? Du überlegst nur kurz und fragst ihn dann was er denn vorschlagen würde. Er schlägt dir einen Kinobesuch einen Spaziergang oder noch einen Besuch einer Bar vor.  Du entscheidest dich für den Spaziergang denn da kannst du dich mit ihm weiter unterhalten und ihn somit weiter Kennenlernen. Irgendwann fragst du ihn wo er denn wohnen würde und als er dir sagt das es nicht sehr weit ist fragst du ihn ob er dir seine Wohnung wohl zeigen mag. Irgendwann seit ihr bei ihm in der Wohnung angekommen, er nimmt dir deine Jacke ab und bietet dir etwas zu Trinken an. Dabei führt ihr eure Gespräche weiter, ihr unterhaltet euch über alles was euch gerade Einfällt du fragst ihn selbst Dinge die sonst nicht zu einem Treffen unter Freunden gehören würden. Ihr unterhaltet euch über Beziehungen, über eure Träume und Zukunftswünsche aber auch über Sex, Lust und Leidenschaft. Gleichzeitig steigt auch dein Wunsch ihm näher zu kommen und einfach mal wieder in den Arm genommen zu werden.

Während ihr da so auf der Couch sitzt und euch Unterhaltet sieht er dich immer wieder an. Du merkst seine Blicke auf deinem Gesicht, deinen Lippen und deinem Körper. Dennoch hält er sich zurück obwohl du schon die ganze Zeit darauf wartest das er doch den ersten Schritt machen wird, war er allerdings nicht machen wird. Irgendwann aber möchtest du nicht mehr warten und legst deinen Kopf an seine Schultern, worauf er seinen Arm um dich legt. Ihr Blickt euch an und du siehst ein lächeln in seinen Augen. Ihr blickt euch weiter an, während er deine Hand nimmt und sie langsam anfängt zu streicheln. Du lächelst ihn an, mit einem Kribbeln im Bauch und gibst ihm einen ersten Kuss, den er auch erwidert. Er fragt dich ob du das wirklich wollen würdest denn schließlich wüsstest du ja das er eine Freundin hat und das es nicht gut wäre weiter zu machen. Du musst kurz daran denken doch dann sagst du ihm schnell „ja, mach weiter, lass uns nicht daran denken sondern nur an uns heute“. Er sagt nur Okay, lächelt und Küsst dich wieder! Langsam werden eure Küsse intensiver. Du spürst wie er dich in den Arm nimmt, über dein Gesicht und deine Haare streicht während du mit deiner Hand langsam unter seinen Pullover gleitest. Er Erwidert dies durch einen Leidenschaftlichen Kuss und gleitet nun ebenfalls mit seiner Hand unter dein Sweatshirt. Dabei überkommt dich ein leichter Schauer von Gänsehaut, aber nicht weil dir Kalt ist sondern vor Aufregung und Lust. Langsam tastet er sich mit seiner Hand immer weiter zu deiner Brust, streicht über sie während er dich weiter Küsst. Er fängt an dich an deinem Hals zu küssen, deinem Dekolleté wodurch dein Verlangen nach ihm weiter zunimmt. Du denkst nur noch an ihn, hast darüber alles andere Vergessen, auch das er Vergeben ist.

Er schiebt langsam dein Sweatshirt nach oben, so das er deinen nackten Bauch küssen kann. Er umkreist mit seiner Zunge deinen Bauchnabel  und gleitet mit ihr bis zu deiner Brust hoch. Du spürst seinen Atem auf ihnen und seine Küsse auf deiner Brust, deinen Brustwarzen, nach dem er deinen BH zur Seite gedrückt hat. Kurz musst du noch einmal an seine Freundin denken, doch das ist schnell wieder vorbei. Dann fängst du an ihm seinen Pullover auszuziehen und seine Brust und Bauch zu küssen, bist du schließlich an seiner Hose angekommen bist. Du öffnest seinen Gürtel sowie den Knopf der Hose und gleitest langsam mit deiner Hand in seinen Schritt. Dabei Berührst du seinen vor Erregung festen Schwanz, streichst über ihn, nimmst ihn in die Hand und fängst an ihn zu Massieren. Seine Küsse werden darauf immer intensiver und du merkst wie seine Hand langsam über deinen Po gleitet. Du stehst auf, nimmst seine Hand und sagst „Komm“, er folgt dir und ihr geht in sein Schlafzimmer, wo du ihn auf sein Bett drückst unter intensiven Küssen auf seinen Mund und seinen nackten Oberkörper. Nach einer Zeit ziehst du ihm seine Hose aus, bis er Nackt vor dir im Bett liegt. Langsam fängst du an ihn an allen Stellen seiner Körpers zu küssen und vom Mund mit deinen Küssen abwärts zu gleiten bis du schließlich an seinem Schwanz angekommen bist. Du fängst an ihn zu küssen, ihn mit deinen Händen zu Massieren bis du ihn in deinen Mund nimmst und verwöhnst. Irgendwann merkst du das er sich vor Lust nicht mehr halten kann und schmeckst seinen Höhepunkt in deinem Mund. Anschließend legst du ich neben ihn in sein Bett, wo er dich in den Arm nimmt und dich innig küsst. Langsam zieht er dir dein Sweatshirt aus und anschließend deinen BH, was du beides immer noch an gehabt hast. Er gleitet mit seinen Küssen über deinen Bauch, küsst dir deine Arme, Hände und Brust. Langsam öffnet er deinen Gürtel und deine Hose und schiebt diese unter Küssen herunter.

Du spürst seine Küsse oberhalb deiner Mumu, worauf du wieder eine Gänsehaut vor Lust bekommst. Er zieht dir deine Hose weiter aus so das du nur noch mit deinem Höschen bekleidet vor ihm liegst. Langsam, unter Küssen zieht er dir auch dieses aus und fängt an dich mit seinen Händen an deiner Mumu, deinem Po und deinen Brüsten zu streicheln und zu massieren. Du spürst seine Hände zwischen deinen Beinen, wie sie mit einem sanften aber bestimmten Druck in dich eindringen, du merkst seinen Atem, seine Erregung und Verlagen nach dir. Langsam fängt er an deine Mumu zu küssen, sie mit seinem Mund und seiner Zunge zu verwöhnen. Er schmeckt dich, schmeckt deine Lust und dringt mit seiner Zunge in dich ein. Er verwöhnt dich so lange bis er deinen Höhepunkt erlebt, ihn schmeckt und du seinen Kopf wieder zu dir hoch ziehst. Du küsst ihn, lächelst ihn an und nimmst ihn in den Arm. So liegt ihr nun da, beide Nackt in seinem Bett, streichelt euch, küsst euch und unterhaltet euch wieder über euch, über Sex und wie es jetzt weitergehen soll. Dann merkst du wie er wieder Lust auf dich bekommt, wie sein Verlangen dich zu spüren zu nimmt. Er fängt an deine Füße und Beine zu küssen, dabei drückt er diese mit einem sanften Druck auseinander, so das er mit seinem Körper zwischen sie kann. Du merkst wie er mit seinem harten Schwanz über deine Mumu streicht, deinen Kitzler berührt und langsam aber bestimmt in dich eindringt. Er nimmt dich, du spürst ihn und seinen Schwanz in dir. Eure Lust ist wieder zum bärsten angespannt und du gibst dich ihm ohne Einschränkungen hin. Er nimmt dich in den verschiedensten Stellungen, mal Hart dann wieder weich. Er sieht dir dabei immer wieder in deine Augen, Küsst dich und schenkt dir seine volle Aufmerksamkeit. Du sagst ihm wie er dich nehmen soll, dass er dich von vorne, von hinten und in den Mund nehmen soll. Das du ihm Uneingeschränkt gehörst und das es dir gefällt was er macht. Irgendwann gelangt ihr beide zu eurem Höhepunkt. Ihr legt euch zusammen in sein Bett, und du schläfst in seinen Armen neben ihm ein. Als du am nächsten Tag aufwachst, hat er dir schon Frühstück gemacht und wartet auf dich. Ihr verbringt noch etwas Zeit miteinander und verabschiedet euch schließlich. Jetzt erst denkst du wieder daran wie es wohl weiter gehen wird. Doch du weißt du hattest eine schöne Nacht mit ihm gehabt und alles weitere wird es noch schöner machen.

Seit dem schreibt ihr euch immer wieder, Telefoniert und Trefft euch. Ihr genießt eure Zweisamkeit unternehmt viel und gebt euch eurer Lust immer wieder hin. Du lernst ihn immer mehr kennen, fühlst dich ihm hingezogen genauso wie er sich auch zu dir. Du gehst auf ihn und seine Fantasien und er auf deine. Ihr erlebt so viele erotische Stunden zusammen und genießt die Zweisamkeit mit ihm obwohl du mit ihm keine Beziehung führst.

Ich weiß, eine Affäre ist immer eine schwierige Sache, doch denke ich auch, dass jeder an sich denken sollte. Warum soll man sich nicht seiner Lust mit einem Menschen hingeben auch wenn dieser Vergeben sein sollte? Nur weil er Vergeben ist? Nein bestimmt nicht, denn dadurch machst du dich selbst vielleicht Unglücklich. Also kann ich nur jedem Raten an sich zu denken. Sicherlich würde auch ich mit einer Affäre vorsichtig sein, doch ich würde sie nicht kategorisch ablehnen. Also denkt an euch und daran glücklich zu sein. In diesem Sinne!

Eure Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.